Gerechte Punkteteilung in Frättingsdorf

In der ersten Spielhälfte hatte unsere Mannschaft mehr Spielanteile und auch mehr Chancen als die Heimmannschaft, wobei jedoch auch die Heimischen zweimal sehr gefährlich vor unser Tor kamen. In der zweiten Spielhälfte verlief das Spiel ausgeglichen, sodass die Punkteteilung in Ordnung geht. Pruckner Christoph hatte kurz vor Spielende noch den Match, dieser wurde jedoch vom sehr guten Tormann der Frättingsdorf abgewehrt. Fazit: Mit dem einem Punkt und der gezeigten Leistung (vor allem in der ersten Spielhälfte) kann man durchaus zufrieden sein.

Überraschung in Siebenhirten

Nach der sehr enttäuschenden Leistung gegen Jedenspeigen II präsentierte sich die Mannschaft wieder von der anderen Seite. Man begang konzentriert und machte von Beginn weg das Spiel, sodass wir bereits nach 20 Minuten mit 3 : 0 in Front lagen. Dem 1 : 0 durch einen nicht unhaltbaren Freiststoss von Bachmayer Alexander, folgte eine schöner Weitschuss ins lange Eck von Pruckner Christoph. Beim 3 : 0 wollte der Libero von hinten herausdribbeln, verlor aber den Ball an Pruckner Christioph, der daraufhin alleine aufs Tor lief und den Ball am Torhüter vorbeischob. Kurz vor der Pause erhöhte der dreifach Torschütze Pruckner Christoph, unter kräftiger Mithilfe des Torhüters der Heimmannschaft, auf 4 : 0. Nach der Pause gab es einige Unkonzentriertheiten, wodurch die Heimmannschaft auf 2 : 4 verkürzen konnte. Letztendlich machte Manuel Bachmayer mit einem abgefälschten Schuss den Sack zu und stellte den Endstand von 5 : 2 für Kettlasbrunn her. Fazit: Ein durchaus verdienter Sieg der Gästemannschaft, der unter kräftiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters zustand kam. Man darf die Leistung gegen über schwache und stark ersatzgeschwächte Siebenhirtner nicht überbewerten. In Frättingsdorf gilt es den "hoffentlichen" Aufwärtstrend zu bestätigen.

Katastrophale Leistung gegen Jedenspeigen II

Nach der anspruchsvollen Leistung in Zistersdorf gingen wir doch mit einigen Erwartungen in das Heimspiel gegen Jedenspeigen II. Leider wurden wir wieder mal bitter enttäuscht. Die Mannschaft präsentierte sich äußerst lustlos und so lagen wir bereits nach 16 Minuten mit 0 : 3 zurück. Vor der Pause gelang noch der Anschlusstreffer durch PRUCKNER, doch bereits in den ersten beiden Minuten der 2. Spielhälfte wurde alle Hoffnungen zerstört. Durch einen Doppelschlag des fünffach Torschützen PÖSCHL lagen wir schnell 1 : 5 zurück. Zum Glück steckten die Gäste dann ein wenig zurück und so kamen wir "nur" mit einer 3 : 6 Schlappe davon. Fazit: "Mir fehlen die Worte"

U14 Enttäuschendes Unentschieden gegen Deutsch Wagram

Mit sehr hohen Erwartungen gingen wir in das Heimspiel gegen Deutsch Wagram. Mit einem Heimsieg wollten wir uns Abstand von den letzten Plätzen verschaffen. Nach einer halbwegs anspruchsvollen Hälfte gingen wir mit einer 2 : 0 Führung in die Pause. Unmittelbar nach Seitenwechsel erhielten wir nach einem Abwehrfehler den Anschlusstreffer. Die Gästemannschaft wurde dadurch sichtlich beflügelt und war in der 2. Spielhälfte die klar bessere Mannschaft. Den Gästen gelang letztendlich noch der mehr als verdiente Ausgleich. Fazit: Die Einstellung einiger Spieler lässt mehr als zu wünschen übrig.

Der USV Kettlasbrunn bedankt sich bei Karli CHRIST von der Fa. Opel Christ für die Spende eines Matchballes

Achtung - Spielverschiebungen

Bewerb: JHG Nord U14 OPO

 

Altes Spieldatum: 16.05.2010 - 10:30

Neues Spieldatum: 25.05.2010 - 17:00

NSG Neudorf - NSG Kettlasbrunn - U14

Spielort: Friedhofstadion

 

 

 

Bewerb: 3. Klasse Region Mistelbach

 

Altes Spieldatum: 15.05.2010 - 17:00

Neues Spieldatum: 13.05.2010 - 17:00

Siebenhirten/Weinv. - Kettlasbrunn - KM

Spielort: Sportplatz Siebenhirten/Wv. Usv

 

 

 

Bewerb: 3. Klasse Region Mistelbach

 

Altes Spieldatum: 05.06.2010 - 18:00

Neues Spieldatum: 06.06.2010 - 17:15

Obersdorf/P. II - Kettlasbrunn - KM

Spielort: Sportplatz Obersdorf/

Unglückliche Niederlage in Zistersdorf

Am späten Nachmittag des 01. Mai trat unsere Kampfmannschaft bei den favorisierten Jungstars aus Zistersdorf an. Nach einer Aussprache im Training hatten wir uns viel vorgenommen, gerieten aber unmittelbar nach dem Anpfiff in Rückstand. Ein Gastgebergeschenk (verunglückter Rückpass) nutzte Bachmayer Markus zum Ausgleich. Kurz darauf gingen wir nach einem energischen Vorstoss durch Pruckner Christoph sogar in Führung. Diese konnten wir aber nicht in die Pause bringen, da wir am Sechszehner zu zaghaft attackierten und durch einen verdeckten Schuss in der 41. Minuten den Ausgleich hinnehmen mussten. Unmittelbar vor dem Ausgleich konnten wir aber die Riesenchance zum vielleicht vorentscheidenden 3 : 1 nicht nutzen. Gleich nach Wiederanpfiff gerieten wir durch einen "Flatterball", den unser Tormann nur kurz wegschlagen konnten, und den daraus resultierenden Abstauber erneut in Rückstand. Die Mannschaft zeigte jedochen an diesem Tag Moral und durch Pruckner Christoph, nach schöner Vorarbeit von Bachmayer Markus, gelang neuerlich der Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Heimmannschaft mit einem Weitschuss vom Sechszehnereck das bessere Ende für sich hatte und als glücklicher 4 : 3 Sieger vom Platz ging. Fazit: Eine gute Leistung in Zisterdorf wurde neuerlich nicht belohnt und wir stehen wieder mit leeren Händen da.

U14 Klare Niederlage gegen Auersthal

Der Gegner der SG aus Auersthal präsentierte sich am Vormittag des 01. Mai wie befürchtet sehr stark. Vor allem im technischen Bereich hatten die Gäste erhebliche Vorteile. Unsere Mannschaft hielt im kämpferischen Bereich sehr gut dagegen. Beim ersten Tor gab es ein Abstimmungsproblem zwischen unserem Tormann und der Verteidigung. Die Gäste nahmen das Geschenk gerne an und gingen mit 1 : 0 in die Pause. Nach der Pause erhöhten ie Gäste durch einen "Abstauber" nach einem Schuss von der Strafraumgrenze auf 2 : 0. Nach einem schönen Angriff über die Flügel und einem vorbildlich gespielten "Stanglpass" stellten die Gäste den Enstand von 3 : 0 her. Erst jetzt kamen wir besser ins Spiel und auch zu einigen Chancen, die wir aber zu keinem Torerfolg nutzen konnten. Fazit: Wir müssen die technische Überlegenheit der SG Auersthal anerkennen. Im kämpferischen Bereich konnten wir durchaus überzeugen.

Punkteteilung gegen Michelstetten

In einem schwachen Spiel trennten sich die Kampfmannschaften von Kettlasbrunn und Michelstetten mit 1 : 1. Die Gästemannschaft präsentierte sich an diesem Nachmittag überraschend schwach, jedoch konnten wir daraus kein Kapital schlagen und die erhofften drei Punkte einfahren. Die Heimmannschaft geriet durch einen Elfmeter in der ersten Spielhälfte in Rückstand. Trotz klarer Überlegenheit und sehr vielen Chancen gelang der Ausgleich erst in der Nachspielzeit durch SCHWARZ Dominik "Mitch". Die Heimmannschaft fiel vor allem durch Disziplinlosigkeiten und taktische "teilweise haarsträubende" Fehler auf. Fazit: Das Spiel schnell abhaken und nach vorne blicken.

U14 Verlorene zwei Punkte gegen Ulrichskirchen

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten, konnte wir uns in der zweiten Spielhälfte steigern. Die Gäste setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest und zogen ein richtiges Powerplay auf. Was fehlte waren leider die Tore. Der Ball wollte an diesem Tag einfach nicht ins Tor, entweder stand ein Gegner oder der Tormann im Weg bzw. rettete die Latte für die Gäste. Fazit: Mit der 2. Spielhälfte kann man zufrieden sein. Da bot die Mannschaft vor allem im kämpferischen Bereich eine sehr gute Leistung und setzte den Gegner unter Druck - lediglich das Tor fehlte.

Überragender Tormann verhindert zweistelliges Debakel in Pellendorf

Nur unserem überragenden Tormann Karli Lachmayer war es zu verdanken, dass wir in Pellendorf nur 1 : 5 verloren. Karli konnte in diesem Spiel insgesamt drei Elfmeter halten und entschärfte auch sonst einige gute Chancen der Heimmannschaft. Die junge Truppe aus Kettlasbrunn war an diesem Tag überfordert bzw. erstarrte vor allem vor dem Spielmacher der Pellendorfer Lakatos in Ehrfurcht. Fazit: Das Spiel schnell abhacken und uns auf die nächste Aufgabe am Samstag gegen Michelstetten konzentrieren. Gegen diese kampfkräftige Truppe wird es auch schwer werden Punkte zu holen.

Ansprechenende Leistung gegen den Titelanwärter aus Neudorf

Gegen den Titelaspiranten aus Neudorf bot unser junge Truppe eine äußerst ansprechende Leistung. In den ersten 30 Minuten merkte man keinen Unterschied zwischen dem Letzten und den Zweiten, wobei die Heimmannschaft sogar die besseren Chancen hatte und eine Halbzeitführung durchaus verdient gewesen wäre. Insgesamt vier Topchancen konnten von uns nicht genützt werden. In der zweiten Hälfte übernahme Neudorf mit Fortdauer des Spieles immer mehr das Kommando und ging schließlich nach einer wunderschönen Aktion über vier Station mit 1 : 0 in Führung. Die Entscheidung brachte dann in der 77. Minute ein Freistoß von der Strafraumgrenze. Fazit: Die junge Mannschaft zahlte ihr Lehrgeld (einige unnötige Foul am eigenen Sechszehner - der dann die Entscheidung brachte), wobei man aber auf die Leistung stolz sein kann und weiter aufbauen kann. Jetzt heisst es weiter hart arbeiten.

U14 Klassenunterschied in Strasshof

Die Mannschaft von Strasshof war uns an diesem Tag vor allem im technischen Bereich um eine Klasse überlegen. Da wir sehr viele unerzwungene Fehlpässe machten, liefen wir dem Gegner meist hinter her. Fazit: Es kann nur besser werden und wir müssen uns wohl damit abfinden, dass unser Hauptaugenmerk auf den Klassenerhalt gelegt ist.

Unentschieden in Neuruppersdorf

In einem ausgeglichenen Spiel gab es letztendlich eine gerechte Punkteteilung, wobei wir in der 2. Hälfte mit einem Lattenkracher von Markus Bachmayer sicher die größte Möglichkeit hatten. Ein Kompliment an die junge Mannschaft für die vorbildliche Einstellung, welche an den Tag gelegt wurde. Immerhin spielten alleine in der Abwehr drei 18jährige, sowie im Mittelfeld ein 16 und ein 18jähriger von Beginn weg. Nur dürfen wir jetzt nicht zu euphorisch sein, denn es war nur ein erster kleiner (aber sehr wichtiger) Schritt in die richtige Richtung, wobei jedoch noch viele grosse folgen müssen, um dorthin zu kommen wo wir hin wollen.

U14 Unentschieden gegen Neudorf

Nach fulminaten Beginn und schneller 1 : 0 Führung durch Josef Niessler übernahmen die Gäste das Kommando und konnten vor der Pause durch ihren Topscorer Lehner Sebastian ausgleichen. Die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen, wobei die Gäste spielerisch die feinere Klinge führten die Heimmannschaft diesen Vorteil jedoch durch Kampfkraft wettmachte. Alles in Allem ein gerechtes Remis in dem erwartet schweren Spiel.

U14 Auftaktsieg in Deutsch Wagram

Nach Startschwierigkeiten gerieten wir gleich nach 3 Minuten in Rückstand. In den ersten 15 min. waren wir mit der schnellen Spielweise der Deutsch Wagramer überfordert. Mit Fortdauer der Partie konnten wir die erste Hälfte ausgeglichen gestalten und glichen durch PILIC mit einem "Spitz" aus. In der zweiten Spielhälfte wurde unsere Mannschaft immer stärker und Fabian BACHMAYER konnte kurz vor Schluss den letztendlich verdienten Siegestreffer erzielen.

Fazit: Nach schwachen Start konnten wir uns steigern, aber für Sonntag bedarf es noch einer Leistungsexplosion um gegen Neudorf zu punkten.

Neuer Vorstand beim USV Kettlasbrunn

Nachdem Obmann Johann KRAMMER bei der im Jänner 2010 abgehaltenen Generalversammlung sein Amt (wie bereits Wochen vorher angekündigt) zur Verfügung stellte, konnte zunächst kein Obmann gefunden werden. Somit wurde am 20.02.2010 neuerlich eine Generalversammlung abgehalten. In der Zwischenzeit lag ein Wahlvorschlag vor, der mit klarer Mehrheit von den Mitgliedern angenommen wurde. Die Funktionen im Verein sind nun wie folgt vergeben:

 

Obmann: LACHMAYER Karl

Obmann Stv: KRAMMER Johann

Kassier: BACHMAYER Manuel

Kassier Stv: WNEK Josef

Schriftführer: WONDRA Richard

Schriftführer Stv: BUCHMANN Elfriede

Kulturwartobmann: HOLLAUS Jürgen

Kulturwart Stv: BACHMAYER Franz u. NECKAM Martin

Kassaprüfer: BACHMAYER Gerhard

2. Kassaprüfer: KRAMER Wolfgang

Kantinenchef: WNEK Josef u. NEULINGER Franz

Sektionsleiter: EBERSBERGER Roman

Stv: BACHMAYER Daniel und GRAF Johannes

Jugendleitung bzw. Trainer: EBERSBERGER Roman u. WONDRA Richard

Jugendtrainer: EBERSBERGER Gerald

Trainer Kampfmannschaft: HOLLAUS Jürgen

 

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg und bedanken uns beim scheidenden Vorstand für die geleistete Arbeit. Besonders erfreulich ist, dass sich einige Nachwuchsspieler dazu bereit erklärten eine Funktion zu übernehmen. Jetzt braucht es nur noch im sportlichen Bereich bergauf gehen.

 

 

 

Abgänge: PILIC Josip (Ginzersdorf), KOSEL Alex (vermutlich Schletz)